Vermeiden Sie Fehler

Ihr Immobilienerfolg ist eine Sache der Sorgfalt

Viele Verkäufern, die ihre Immobilie in Eigenregie verkaufen möchten, machen bereits im Vorfeld einen großen Fehler: Sie unterschätzen den Aufwand und planen die nötigen Schritte nicht bis zum Ende durch. Wer sich keine großen Gedanken macht und „einfach mal loslegt“, wird schnell überfordert sein – und scheitern. Vermeiden Sie deshalb folgende Fehler!

Fehler Nr. 1 – Mangelnde Planung

Sie möchten verkaufen und schnell starten? Sie denken, es wird schon alles glücken und für einige Dinge ist auch später noch Zeit? Als Immobilienexperten warnen wir Sie: Vermeintlich kleine Fehler im Vorfeld können großen Schaden anrichten. Bitte machen Sie sich schon im Vorfeld folgende Gedanken: 

  • Wie ist der realistische Angebots- bzw. Verkaufspreis? 
  • Liegen mir alle nötigen Unterlagen vor?
  • Wann ist die Immobilie beziehbar? 
  • Wo und wie bewerbe ich meine Immobilie und was kostet das?
  • Kann ich sicherstellen, für Interessenten gut erreichbar zu sein?
  • Welche Informationen gebe ich am Telefon? Welche nicht?
  • Wie kann ich prüfen, ob der Interessent solvent ist?
  • Welchen Notar soll ich wählen?
  • Wie lange darf der Verkauf dauern?
  • Was steht im Grundbuch? Gibt es zu löschende Grundschulden?

Fehler Nr. 2 – Übertreiben bei der Beschreibung

Sie haben Ihre Immobilie immer gut gepflegt und viel Geld und Herzblut in ihre Pflege investiert. Jeder Verkäufer neigt deshalb dazu, in der Werbung oder am Telefon das Verkaufsobjekt in etwas zu glühenden Farben zu schildern. Achtung: Dadurch wecken Sie leicht falsche Vorstellungen über die Ausstattung oder den Zustand. Wenn der Interessent erst einmal ein Bild im Kopf hat, das mit der Realität nicht im Einklang steht, wird er bei der Besichtigung enttäuscht sein. Eine schlechte Ausgangsposition.

Fehler Nr. 3 – Falsche Preiseinschätzung

Immobilien sind Unikate. Es kommt bei Bestandsimmobilien nicht nur auf den Immobilientyp oder die Wohnlage, sondern sogar auf die Himmelsrichtung – Nord- oder Südterrasse – und auch den Zeitpunkt des Verkaufs an. Der realistische Preis richtet sich nach dem Verhältnis von Angebot und Nachfrage am Markt. Es ist für Privatpersonen ohne Immobilienerfahrung leider nicht so leicht, ein Gefühl dafür zu bekommen. Machen Sie aber gerade hier keinen Fehler: Liegt Ihre Vorstellung zu hoch, schaffen Sie sich unter Umständen einen Ladenhüter. Setzen Sie den Preis für Ihre Immobilie zu niedrig an, verlieren Sie viel Geld.  

Fehler Nr. 4 – Unterlagen fehlen

Jeder Kaufinteressent möchte eine seriöse und genaue Information erhalten, wenn er schon so viel Geld investieren wird. Stellen Sie deshalb bereits vor dem Verkaufsstart alle nötigen Unterlagen und Informationen zusammen, um Interessenten bei Fragen nicht erst einmal vertrösten zu müssen. Fehlen Dokumente, schürt das Misstrauen. Die Gestaltung sollte den Wert Ihrer Immobilie unterstreichen. Schlampige, zusammenkopierte Unterlagen mit fehlerhaften oder „ausgebesserten“ Grundrissen wirken unprofessionell und oft sogar abschreckend. Gern sagen wir Ihnen, welche Unterlagen Sie benötigen. 

Fehler Nr. 5 – Mangelnde Erreichbarkeit

Überlegen Sie genau, wie und wann Sie für Ihre Interessenten erreichbar sein können. Auch wenn Ihr Immobilienangebot sehr hochwertig ist: Ein Interessent wird sich abwenden, wenn Sie nie erreichbar sind oder auf seine E-Mails nicht zeitnah antworten. Machen Sie nicht den Fehler, das Telefon einer Person zu überlassen, das nicht umfassend Auskunft geben kann. 

Fehler Nr. 6 – Einschätzung der Verkaufsdauer

Die Zeit, in der ein Immobilienverkauf in Eigenregie vonstattengeht, wird oft stark unterschätzt. Dieser Fehler kann schlimme Folgen haben. Wer als Privatverkäufer plant, sein Haus in vier Wochen zu verkaufen und auf den Verkaufserlös angewiesen ist, um eine neue Immobilie zu kaufen, gerät unter Druck – und schwächt seine Verhandlungsposition. Auch ein zu langer Verkaufszeitraum kann Sie viel Geld kosten! Denn eine Immobilie, die ein halbes Jahr oder länger angeboten wird, weckt Misstrauen. Die Interessenten fragen sich, was daran nicht stimmt. Achtung! Ladenhüter-Gefahr! Tappen Sie nicht in diese Falle! 

Wenn Sie diese Fehler vermeiden, sind schon einmal auf einen guten Weg. Benötigen Sie den Rat eines Experten? Etwa eine fundierte Immobilienbewertung? 

Wir sind für Sie da! Ihr Team von Schacher Immobilien

 
Möchten Sie mehr erfahren zu diesem Thema?

Rufen Sie uns an unter +49 3322 202201 oder hinterlassen Sie uns Ihre Daten, wir rufen Sie dann umgehend zurück.

Rückruf anfordern

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

* kennzeichnet Pflichtangaben (alle anderen Angaben sind freiwillig)