Fragen an Schacher Immobilien

Was kann man beim Verkauf in Eigenregie falsch machen?

Der Verkauf einer Immobilie ohne die professionelle Unterstützung eines Marktexperten mit tiefer Ortskenntnis kann zum Risiko werden. Besichtigungstourismus und fruchtlose Verhandlungen mit Interessenten können viel Zeit und Geld kosten. Geht man mit dem falschen Preis in den Verkauf, verliert man entweder viel Geld, da man zu günstig verkauft, oder man steht am Ende ohne Käufer da. 

Denn der Markt ist zwar sehr bewegt und die Nachfrage nach Immobilien in Berlin, Falkensee oder Potsdam steigt zwar stetig, trotzdem sollten Sie nur nach einer fundierten Wertermittlung und mit einem realistischen, marktfähigen Preis in den Verkauf starten. Wenn Sie Ihre Immobilie zu teuer anbieten, ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie den Preis nach einigen Wochen herabsetzen müssen. Das weckt jedoch Misstrauen bei Kaufinteressenten, die sich dann fragen werden, was an dem Haus oder der Wohnung nicht stimmt. Ist eine Immobilie lange am Markt steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Sie sie nur mit sehr hohen Preisabschlägen verkaufen können. Ein weiteres Risiko ist beim Privatverkauf die mangelnde Erfahrung des Verkäufers. Ein Vertriebsprofi erkennt schnell echtes Interesse und fragt gezielt nach, lässt sich nicht ablenken und kann vor allem unemotional und neutral verhandeln. Das liegt vielen Privatverkäufern nicht. Fragen Sie sich selbst: Werden Sie neutral und gelassen reagieren, wenn jemand schon bei der ersten Besichtigung nach Fehlern an Ihrer Immobilie sucht und den Preis drücken möchte? Geben Sie Ihre Immobilie in die erfahrenen Hände von Schacher Immobilien – wir sind die starken Vertreter Ihrer Interessen.