Fragen an Schacher Immobilien

Wie viel Eigenkapital benötige ich für den Kauf eines Hauses?

Wieviel Sie exakt an Eigenkapital einbringen sollten, hängt von Ihren Vermögens- und Einkommensverhältnissen, der Lage und Ausstattung sowie dem Risikoprofil der Immobilie ab. Je mehr die Immobilie Ihre Bank oder Ihren Finanzierer hinsichtlich Ihrer Qualität und Wertbeständigkeit bzw. Ihrem Wertpotenzial zu überzeugen weiß, desto erfolgreicher wird Ihr Finanzierungsantrag. 

Als Faustregel gilt, dass ein Käufer mindestens 30 Prozent des Kaufpreises als Eigenkapital mitbringen sollte. Die benötigt er allein schon, um die Nebenerwerbskosten decken zu können. Niedrigere Eigenkapitalquoten sind je nach Einkommensverhältnissen und etwaigen Sicherheiten, die der Käufer geben kann, möglich, ziehen aber fast immer höhere Zinsen nach sich. 

Wir helfen Ihnen als Käufer gern bei der Finanzierung Ihrer Immobilie und stellen Ihnen einen erfahrenen Finanzierungsexperten, der mit Ihnen ein flexibles und günstiges Finanzierungsmodell erarbeitet. Verkäufer profitieren von diesem Service ebenfalls. Denn eine abgesicherte Finanzierung ist die Grundlage für einen zeitnahen und sicheren Verkauf. Sie benötigen ein Darlehen oder möchten sich über die mögliche Finanzierung Ihrer Traumimmobilie informieren? Schacher Immobilien ist Ihr erfahrener und zuverlässiger Ansprechpartner.